Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #4

5 Filme, die ich gerne auf großer Leinwand gesehen hätte, erfragt von Gorana aus der Ergothek, die jeden Donnerstag die 5 BESTEN erhebt. Leider konnte ich die ersten Anläufe der 5 Besten nicht vollenden; solltet ihr dies also lesen können, hat es heute mal geklappt (ansonsten hebe ich den Einleitungstext einfach wieder bis nächste Woche auf…).

So ist es auch manchmal mit den lieben Filmen. Wir brauchen Mehr ZEIT für die schönen Dinge im Leben. Welche Filme hätte ich gern im Kino gesehen:

metropolis
© Warner Bros. Home Video/Murnau-Stiftung
  1. Metropolis (Fritz Lang, 1927) – Bedarf keiner weiteren Erklärung, oder?

    dogville
    © Concorde Filmverleih GmbH
  2. Dogville (Lars von Trier, 2003) – Dogville verzichtet auf Kulissen, was im Kino sicherlich noch mal ein anderes Erlebnis gewesen wäre. Sehr sehenswert in jedem Fall.

    der-weisse-hai (1)
    © Universal Pictures
  3. Der weiße Hai (Steven Spielberg, 1975) – Vielleicht ist es auch besser, dass ich den nicht im Kino gesehen habe. Noch heute wird mir in undurchschaubaren Gewässern mulmig. Schwimmbad geht.

    sieben
    © Constantin Film
  4. Sieben (David Fincher, 1995) – Der Suspense-Faktor muss wahnsinnig im Kino gewesen sein.

    mystic-river
    © Warner Bros. Pictures Germany
  5. Mystic River (Clint Eastwood, 2003) – Ein sehr atmosphärischer Film, dessen Stimmung ich gern in vollen Umfang gehabt hätte.

Interessanterweise ist auch mir aufgefallen, dass ich viele „leinwandtaugliche“ Filme im Kino gesehen habe. Alle 5 genannten Filme haben eine spezielle Stimmung, die im Kino sicherlich grandios gewesen wäre!

Advertisements

19 Gedanken zu “Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #4

  1. Metropolis hat mich Nerven und Geld gekostet: Da hast du den Im Regal und dann kommt ne neue restaurierte Fassung raus. Also auch die Dreier-Special-Edition-DVD gekauft. Und dann finden sie wieder mehr Ursprungsmaterial in Übersee und du kannst dir wieder ne neue Version kaufen…

    Gefällt 1 Person

  2. Metropolis habe ich auf der Leinwand gesehen – in einem Freilichtkino, und mit der Klavierbegleitung von Willy Sommerfeld, das war wirklich was Besonderes!
    Dogville ist ein Film, der m.E., nicht zwingend auf der großen Kinoleinwand gesehen werden müsste (ich habe ihn dort aber gesehen) – jedenfalls, wenn man davon absieht, dass die allermeisten Filme doch eigentlich für die große Leinwand gemacht sind. Ich bedaure, dass man heute selten die Möglichkeit hat, alte Schätzchen auf großer Leinwand zu bewundern…

    Gefällt 1 Person

    • Ich ersticke soeben in Neid. Aber nein, ich gönne dir das natürlich. Wenn ich im Lotto gewinnen würde, würde ich ein Kino nur für Klassiker aufmachen. Auch mit Special Events und Live-Begleitung. Hach ja, schwelg. Aber ich denke, es hätte schon jemand getan, wenn es dafür nicht irgendwelche Auflagen geben würde.

      Gefällt 1 Person

      • Vermutlich… aber das ist auch mein heimlicher Wunsch: so ein Kino aufzumachen, wo Klassiker laufen, z.B. wenn ein neuer Star Trek-Film rauskommt (wie gerade jetzt), nochmal alle alten laufen lassen!!! Da müsste doch Nachfrage sein…!!! In meinem Kopf habe ich jedenfalls schon ein fertiges Konzept 🙂 . Fehlt nur noch das nötige Kleingeld…

        Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.