Die 5 Besten am Donnerstag #12

besten-donnerstag12Es ist wieder Donnerstag! Zeit für Goranas Fragen. Besser spät als nie, würde ich sagen…Welche Filme erzählen die eindrucksvollste Geschichte? Es sind vor allem die Filme in die Liste gekommen, die fast ausschließlich durch ihre gezeigte Geschichte beeindrucken. Eine gute Geschichte ist für mich gleichzeitig undenkbar sowie glaubhaft – so wie bei den folgenden Filmen. Sie beeindrucken durch ihren Inhalt und die Art und Weise, wie dieser vorangetrieben wird. 

1. Dogville 

Lars von Trier erzählt von menschlichen Abgründen, dass man sich am Ende für seine Spezies schämt. Er verpackt dies dabei in eine scheinbar liebevolle Geschichte ohne Kulissen, die auch das Innere ihrer Figuren freilegt.

2. Die Verurteilten 

Auch hier wird Moral durch eine Erzählung auf den Kopf gestellt. So grausam wie dessen Inhalt auch ist – es gibt wenig Geschichten, die hoffnungsvoller und menschlicher wirken.

3. Shutter Island

Dicht inszeniert, grandios gespielt. Die Geschichte in der Geschichte in der Geschichte. Wunderbar.

4. Mystic River

Mystic River verbindet Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und macht sich auch allein durch dessen verbindende Erzählung groß.

5. Incendies – Die Frau, die singt

Villeneuves Geschichte stellt ein ganzes Leben auf den Kopf. Dieser Regisseur kann gar nicht anders, als hochspannend zu erzählen. 

Advertisements

13 Gedanken zu “Die 5 Besten am Donnerstag #12

  1. Hmmm … gut finde ich sie alle – bis auf Dogville, zu dem ich irgendwie keinen Zugang fand, obwohl ich Lars von Trier sehr mag. Geister schau ich mir heute noch gerne an 😉 Finde es allerdings schwierig, nur 5 auszuwählen. Habe gerade dieser Tage Sarahs Schlüssel gesehen und war davon mindestens so beeindruckt wie von Incendies.

    Gefällt mir

      • Die „Morgenluft“ war’s auch, die mich auf Deinen Blog gezogen hat – zu Recht. *gg* Gilles Paquet-Brenner hat Regie geführt … ist auch mir absolut unbekannt. Bin rein zufällig auf diesen Film gestoßen, bei Incendies war’s genauso. Leider laufen solche Filmle ja meist ohne große Ankündigung irgendwann im Nachtprogramm, dafür läuft Big Brother & Co. zu den besten Sendezeiten. Was für eine Verschwendung …
        Hab dieser Tage übrigens zwei weitere Filme gesehen, die ich gerne weiterempfehlen würde: Grand Budapest Hotel und Hinter den Mauern. Ersteres nicht ganz aktuell, aber neu für mich: einfach göttlich! Letzteres ist ein TV 3-Teiler, ziemlich gruselig, sehr abgedreht, aber irgendwie faszinierend. 🙂

        Gefällt mir

        • Super. Dankschön. Grand Budapest Hotel fand ich auch sehr gut, hätte mir etwas mehr Kohärenz zwischendurch gewünscht. Aber echt ein irrer Ritt 🙂 Hinter den Mauern kenne ich auch nicht. Gucke ich mal nach.

          Gefällt mir

  2. Mystic River ist son Kandidat, der mir für meine Liste schlicht nicht eingefallen ist aber wahrscheinlich drauf gehört hätte.
    Shutter Island muss ich nochmal sehen. Ich kann mich einerseits erinnern, dass ich ihn gut fand, andererseits an eine Szene in der Ben Kingsley die Handlung an einer Tafel erklärt hat. . .

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.