Media Monday #289

Mein erster Media Monday in diesem Jahr. Und es sieht mir so nach einem Blick in Richtung Vorsätze aus, beziehungsweise möchte Wulf vom Medienjournal Unerledigtes und Vorgenommenes wissen.

media-monday-289

1. Wenn ich so auf meine Liste/meinen Stapel ungesehener Filme blicke, dann muss ich sehr, sehr alt werden. Das letzte Mal als ich interessehalber auf meine Vormerklisten geguckt habe, waren es über 1700 Filme.

2. La-La-Land allerdings ist mir auf alle Fälle einen Kinobesuch wert, denn allein die Farben und die restliche Aufmachung schreien förmlich nach einer Leinwand.

3. In Sachen Literatur habe ich mir derweil vorgenommen bei der lieben Friedl an einer Buch-Challenge teilzunehmen. Bisher habe ich es nicht mal geschafft, Bücher rauszusuchen. Aber das Jahr ist ja noch lang, nech.

4. Vielleicht finde ich ja auch endlich die Zeit an meinen anderen Projekten für den Blog weiterzuarbeiten.

5. Eine Werkschau von Woody Allen würde mich gleich in zweifacher Hinsicht um den Verstand bringen…

6. Vieles bereitet mir ja seit Kurzem enorme Freude, schließlich ist das Jahr noch so jung und man selbst noch verzeihlicher.

7. Zuletzt habe ich mich in die Uni gestürzt und das war tatsächlich erleichternd, weil ich nun endlich mal zum Ende kommen möchte. Deshalb wird es in den kommenden Wochen und vor allem im Februar hier ruhiger als sonst zugehen. Wobei… Mit viel Arbeit kommt auch immer viel Prokrastination. Ich lasse mich da mal überraschen.

Advertisements

19 Gedanken zu “Media Monday #289

  1. Muss ich jetzt schon Kommentare meiden, um Meinungen zu La La Land aus dem Weg zu gehen?

    Was ich eigentlich schreiben wollte:
    Nachdem ich die Zahl 1’700 gelesen habe, bekam dein Artikel über Listen und sich überraschen lassen eine ganz neue DImension. Ich würde dir ja den persönlichen Tipp geben, die Liste feierlich zu verbrennen, aber vielleicht schaffst du es ja auch. Bei einem FIlmkonsum von im Schnitt zwei FIlmen am Tag und ein paar Tagen Pause oder mit nur einem FIlm könntest du bereits in drei Jahren fertig sein. In diesen drei Jahren sammeln sich dann wieder ca. 180 Filme an, die bereits in 3-4 Monaten geschafft hast. Na also, klingt doch gar nicht so wild…

    Gefällt 1 Person

      • ^^ Och, so ein par gute hat er schon gedreht. Von den älteren Sachen natürlich „Manhattan“ und „Annie Hall“. Von den jüngeren sowas wie „Matchpoint“ und „Vicky Cristina Barcelona“ (ich gebe zu vorrangig wegen Scarlett Johansson geguckt). Aber ich kenne auch bei weitem nicht alles von ihm und will es auch gar nicht. 🙂

        Gefällt mir

  2. Wenn es nach meiner Vormerkliste geht, bräuchte ich noch 2-3 Extraleben um alles zu schaffen. Schön, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin. Sollte ich eine OV-Vorstellung von La La Land finden, werde ich auch versuchen die Zeit fürs Kino für den Film zu finden.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.